Religiöse Reden - Lesungen - Vokalmusik

Texte des Abends

Rede des Abends

Am Mittwoch, dem 13. Juni, um 19 Uhr, lautet die Überschrift des Abends: „Von Fluchten und Flügen“. Pastor Dr. Bernd Schwarze spricht in seiner theologischen Rede über die Deutung der Himmelfahrts-Legende, über das Recht zur Flucht und den Traum vom Fliegen.

 „Solo verbo“ ist ist der Titel einer religionsphilosophischen Reihe, die in St. Petri zu Lübeck Aspekte des christlichen Glaubensbekenntnisses kritisch beleuchtet und auf ihre Alltagstauglichkeit hin überprüft. Das Konzept von „solo verbo“ ist vor allem auf das Hören des Wortes ausgerichtet. Literarische und biblische Zitate werden einige Tage zuvor mit den Schauspielern Ulli Hausmann und Sigrid Dettlof in einem Studio aufgenommen und am Abend eingespielt. Ein zentrales Element von „solo verbo“ ist Vokalmusik, das gesungene Wort. Das Gesangsensemble Viva Voce Lübeck singt Werke von Johann Ludwig Bach, Giuseppe de Marzi, Rihards Dubra und John Rutter. Nach etwa fünfzig Minuten endet die Veranstaltung mit einem Sendungswort und einer Musik zum Geleit. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.