Buchmacher@home |
Stefan Weidle, Weidle Verlag

Die zweite Lese-Empfehlung für alle Daheimbleiber gibt der Verleger Stefan Weidle, ein "Buchmacher" der ersten Stunde:

Sein unbedingter Lese-Tipp: "Hintergrund für Liebe" von Helen Wolff. Dazu erläutert Stefan Weidle: "Der Hintergrund für Liebe ist natürlich nicht eine weiße Wand, sondern das sommerliche Südfrankreich. Dorthin reist die Erzählerin mit ihrem 20 Jahre älteren Geliebten, um ihn bald zu seinen Bedingungen zu verlieren und zu ihren zurückzubekommen. Der 1932 geschriebene, aber nie veröffentlichte Roman versetzt einen in die Hütte im Schilf bei Saint-Tropez: Man spürt die Sonne, schmeckt den Wein und die Bouillabaisse, lernt ziemlich merkwürdige Leute kennen und würde am liebsten dort bleiben. Doch wie Helen Wolff, zu deren erster Station des Exils dieser paradiesische Ort ungeplant wurde, kehrt man am Ende in die Wirklichkeit zurück und taucht in den anschließenden Essay von Marion Detjen ein, der den Hintergrund für diesen Hintergrund liefert, nämlich ein Stück der Biographie Helen Wolffs, dieser wahrscheinlich wichtigsten Verlegerin des 20. Jahrhunderts, Günter Grass nannte sie »meine eigentliche Verlegerin«, und Uwe Johnson widmete ihr seine »Jahrestage«.

Helen Wolff: "Hintergrund für Liebe", Roman, fadengeheftete Broschur, 216 Seiten, € 20,00 (D), erschienen im Weidle Verlag
Herausgegeben und mit einem Essay von Marion Detjen, Einbandillustration: Kat Menschik, ISBN: 978-3-938803-96-7

   Stefan Weidle, Weidle Verlag | Foto:Lisa Bach

 

 

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.