Buchmacher@home |
Dr. Katja Cassing, cass Verlag

Da die BUCHMACHER-Messe in diesem Jahr abgesagt ist, haben wir die Verleger*innen gebeten, uns ihre Buchtipps zu schicken. Die elfte Lese-Empfehlung gibt die Verlegerin Dr. Katja Cassing für den cass Verlag.

Die Verlegerin empfiehlt die "Aufzeichnungen eines Serienmörders" von Young-ha Kim. Warum man dieses Buch unbedingt lesen sollte: "Die "Aufzeichnungen eines Serienmörders" sind kein typischer Serientäterkrimi, sondern die grandiose Geschichte eines „pensionierten“ Serienmörders, der nach fünfundzwanzig Jahren einen letzten Mord begehen muss, weil er seine Tochter vor dem Serienmörder schützen will, der in seinem Viertel sein Unwesen treibt. „Ermordet zu werden“, sagt Byongsu Kim, der „Held“ der Geschichte, ist nämlich „das Schlimmste, dass einem passieren kann“. Also beschließt der alte Mann, dem Täter selbst das Handwerk zu legen. Einen Verdächtigen hat er bereits identifiziert. Es gibt nur ein Problem: Byongsu Kim hat Alzheimer."

"Ein Juwel von einem Buch.", Thomas Wörtche, Leichenberg, 03/2020

"Virtuos.", Andreas Breitenstein, NZZ, 27.3.2020

Young-ha Kim: "Aufzeichnungen eines Serienmörders", Roman, gebunden mit SU aus Naturpapier, Leseband; bedruckter Bezug und farbiger Vor- und Nachsatz, 152 Seiten, aus dem Koreanischen von Inwon Park, € 20 (D), erschienen im cass Verlag, ISBN 978-3-944751-22-1

 

Alle bisherigen Lese-Tipps sind HIER zu finden.

Noch eine Bitte: Lasst den Klick in Lübeck. Bestellt beim sympathischen, intelligenten, sexy Buchladen um die Ecke! #supportyourlocal #HLfen 

  Dr. Katja Cassing | Foto: privat

 

 

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.