Der beliebte Kunsthandwerkermarkt in St. Petri, für viele Besucher einer der schönsten Weihnachtsmärkte des Nordens, wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können.

Die sechzig Aussteller, die eigentlich zwischen dem 24. November und 20. Dezember ihre kunstvollen Arbeiten im gotischen Kirchenraum präsentieren sollten, wurden von der Geschäftsstelle St. Petri bereits informiert. Es wurde  wochenlang im Team und im St. Petri Kuratorium über die Möglichkeiten der Durchführung diskutiert. Es wurden Abstände gemessen und Besucherzahlen durchgespielt, Hygienekonzepte entworfen und am Ende doch festgestellt, dass die Aussteller, Besucher und Mitarbeiter nicht so geschützt werden können, wie es angemessen wäre. Angesichts der Größenordnung der Entscheidung wurde die Frage nach der Durchführung oder Absage an den Kirchenkreisrat als höchstem Leitungsorgan delegiert. Dort hat man einstimmig beschlossen, den Markt aufgrund der Priorisierung der Gesundheit aller Beteiligten abzusagen.

In den kommenden Tagen wird auf dieser Webseite eine Liste mit Namen und Kontaktdaten aller Aussteller veröffentlich werden, damit geplante Weihnachtseinkäufe trotzdem getätigt werden können.  

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.