Petrivisionen über die deutsche Einheit

"Einigkeit" ist der Titel des ersten Abends der neuen Reihe "Bindungen", der am Sonnabend, dem 5. September, um 23 Uhr, stattfindet. Drei Redner erörtern die Thematik: Michael Bouteiller war von 1988-2000 Bürgermeister der Hansestadt Lübeck und hat die entscheidenden Ereignisse der deutschen Wiedervereinigung in politischer Verantwortung für eine grenznahe Stadt miterlebt. Sein Wortbeitrag wird sich auf die historischen Ereignisse und deren politische Folgen beziehen. Dr. Karen Meyer-Rebentisch hat Gespräche mit Lübeckern und Mecklenburgern in ihrem Buch "Grenzerfahrungen" veröffentlicht und wird über die wissenschaftliche Aufarbeitung dieser Erfahrungen berichten. Über religiöse Aspekte der Rede von Einheit und Einigkeit referiert Pastor Dr. Bernd Schwarze. Das weitere Programm der Petrivision umfasst Szenen, Lesungen und Musik. Das Ensemble Viva Voce singt Chorwerke verschiedener Epochen. Die Akkordeonistin Martina Tegtmeyer spielt Werke von Komponisten aus der ehemaligen DDR.

 

Einigkeit

5. September 2009      

  Rede 1 - Michael Bouteiller, Jurist
    Rede 2 - Karen Meyer-Rebentisch, Kulturhistorikerin
 

 

  Rede 3 - Pastor Dr. Bernd Schwarze, Theologe

 

    Handzettel des Abends