Weihnachts-Petrivision: Heimspiele

Zum Weihnachtsfest wünschen sich viele Menschen eine heimelige Atmosphäre und besinnen sich auf familiäre und heimatliche Rituale. Zugleich ist Weihnachten ein „Heimspiel“ für die Kirche. „Heimspiele“ ist der Titel der Weihnachts-Petrivision, die am Donnerstag, dem 23. Dezember, um 23 Uhr, in der Kultur- und Universitätskirche St. Petri zu Lübeck stattfindet.
Dr. Wolfram Eckloff, der frühere Leiter des Museums für Natur und Umwelt, wird in einer kurzen Rede unterschiedliche Vorstellungen vom „Heimat“ präsentieren. Über die Heimspiele der Wohnkultur referiert die Innenarchitektin Anne Ehlers. Pastor Dr. Bernd Schwarze wird in seinem Vortrag über die Möglichkeiten und Grenzen der Beheimatung in der Religion sprechen. Alle Reden kommentieren zugleich das Weihnachtsfest. Ein reichhaltiges musikalisches Programm mit weihnachtlichen und heimatlichen Beiträgen wird gestaltet vom Lübecker Kammerchor, unter der Leitung von Andreas Krohn, dem Sarah Manthey-Gambenquartett, sowie Maren Kling, Gesang, und Tina Döhring, Klavier. In einer weihnachtlich anmutenden Szenerie mit lebenden Schafen lesen Rainer Luxem und Sigrid Dettlof lyrische und dramatische Texte. Sigrid Dettlof vom Theater Combinale und Knut Winkmann vom Theater Lübeck führen Regie.

 

Heimspiele

23. Dezember 2010      

  Rede 1 - Anne Ehlers, Innenarchitektin
    Rede 2 - Dr. Wolfram Eckloff, Biologe
 

 

  Rede 3 - Pastor Dr. Bernd Schwarze, Theologe

 

    Handzettel des Abends