Neue Petrivisionen-Reihe „Kult“

In der Religion steht „Kult“ für die Gesamtheit ritueller Handlungen zur Verehrung einer Gottheit. Kult geschieht überall dort, wo Menschen sich versammeln – zu Gebet oder Huldigung, zur geselligen Feier, zur Einstimmung auf gemeinsame Werte und Ideen. Der Begriff „Kult“ ist dabei längst nicht mehr auf traditionell-religiöses Brauchtum beschränkt. Wir kennen Starkult und Kult-Autoren, Kultfilme oder den Fitness-Kult. Kult findet in Tempeln statt, aber auch in Konzerthallen, Museen oder Fußballstadien. An fünf Abenden widmen sich die Petrivisionen mit Texten, Klängen und Szenen einem Phänomen, das so menschlich, so göttlich, so alt ist wie die Welt.
Sigrid Dettlof vom Theater Combinale und Knut Winkmann vom Theater Lübeck führen Regie. Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind erbeten. Zur Einstimmung in die Nachtveranstaltung öffnet das St. Petri Café bereits um 22 Uhr.

 

Liste der Abende:

Sonnabend, 7. März 2015, 23 Uhr: „Sammlung“,
Sonnabend, 4. April 2015, 23 Uhr: „Wandlung“,
Sonnabend, 2. Mai 2015, 23 Uhr: „Ordnung“,
Sonnabend, 6. Juni 2015, 23 Uhr: „Ehrung“,
Sonnabend, 4. Juli 2015, 23 Uhr: „Prägung“