Zum Auftakt ein Abend über den "Weg"

„Zeichen“ ist die Überschrift einer neuen sechsteiligen Reihe der Petrivisionen, die am Sonnabend, dem 2. Februar 2013, um 23 Uhr, in der Lübecker Kultur- und Universitätskirche St. Petri beginnt. „Zeichen“, sagt Pastor Dr. Bernd Schwarze, „sind Buchstaben und Zahlen, Signets und Piktogramme, Formeln, Gesten und Signale - alle Mittel, mit denen wir kommunizieren in Kultur, Wissenschaft und Religion“.

Die Arbeitsgruppe der Petrivisionen, ein Team von zwölf Fachleuten unterschiedlicher künstlerischer und wissenschaftlicher Bereiche, hat sechs Abende für diese Reihe geplant, die jeweils an den ersten Sonnabenden der Monate von Februar bis Juli stattfinden werden. „Weg“, „Wert“, „Worte“, „Wunder“, „Warnung“ und „Wahrheit“ sind die Themenaspekte, mit denen die Petrivisionen verdeutlichen möchten: Nur wer Zeichen lesen und deuten kann, nur wer Zeichen setzt, kann die Welt mitgestalten.
Am Sonnabend, 2. Februar 2013, heißt das Abendthema „Weg“. Impulsreden, Musik und Szenen über Wegzeichen und Wegmarkierungen werden die Reihe eröffnen. Der Lübecker Kapitän Jörg Sträussler berichtet über Nautik und Navigation von den Anfängen der Seefahrt bis heute. Dirk Stojan, Präsident des Amtsgerichtes und Jugendrichter in Lübeck, wird mit Blick auf jugendliche Straftäter die gesellschaftlichen Zeichen deuten, warum junge Menschen „vom Wege abkommen“. Die religiöse Interpretation von Markierungen und Wendepunkten auf dem Lebensweg ist Thema der Rede von Pastor Dr. Bernd Schwarze. Die musikalische Gestaltung des Abends folgt der Idee von klingenden Zeichen. Das Gesangsensemble Viva Voce singt Werke von Charles Villiers Stanford, Arvo Pärt, Rihards Dubra und Heinrich Schütz. Jan Westendorff, Bariton, und Gabriele Pott, Klavier, präsentieren Auszüge aus der „Winterreise“ von Franz Schubert. Szenische Lesungen ergänzen das Programm. Sigrid Dettlof vom Theater Combinale und Knut Winkmann vom Theater Lübeck führen Regie. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. Das St. Petri Café ist ab 22 Uhr geöffnet.


Alle Termine der Petrivisionen-Reihe „Zeichen“:

2. Februar: „Weg“ / 2. März: „Wert“ / 6. April: „Worte“ / 4. Mai: „Wunder“ / 1. Juni: „Warnung“ / 6. Juli: „Wahrheit“

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.