Literatursommer 2013 "Estland - Lettland - Litauen"

Mari Saat (Estland) stellt ihre Novelle „Im Grunde“ am Montag, 29.07.2013, 20 Uhr, vor. Es ist die erste Novelle der Autorin, die in Deutschland erschienen ist. Mari Saat schreibt sparsam, knapp und phantasievoll. Einer jungen Frau zerbricht, angesichts des Untergangs der „Estonia“, der sie persönlich hart trifft, das gesamte bisherige Leben. Sie bemüht sich, wieder Ordnung herzustellen.

Facettenreich, komisch, geistreich, distanziert und emotional erfasst diese Novelle eine ganze Epoche in einem Schicksal. Irja Grönholm übersetzt und liest die deutschen Texte. Einführung und Gespräch: Antje Peters-Hirt

Mari Saat, 1947 geboren, aufgewachsen in Tallinn, studierte Ökonomie und arbeitet als Dozentin für Wirtschaftsethik an der TH Tallinn. Sie hat vier Romane und zwei Erzählbände, sowie eine Essaysammlung und ein Kinderbuch herausgegeben. Ihre Bücher wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Montag, 29.07.2013, 20 Uhr, St. Petri zu Lübeck, Petrikirchhof 1, 23552 Lübeck
Eintritt € 8,- / erm. € 6,-, Karten nur an der Abendkasse

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.