SlamARama
„Kaum zu Glauben – kaum zu glauben“

Eine Kooperation von St. Petri mit dem Lübecker Slam A Rama Poetry Slam findet am Donnerstag den 15. Mai 2014, 20 Uhr, in St. Petri statt. Nach dem Vorbild des Poetry Slams, der modernen Form des klassischen Dichterwettstreits, treten in einem spielerischen Wortgefecht rund um das Thema „Kaum zu Glauben – kaum zu glauben“ vier Kirchenprofis gegen vier Live-Literaten der aktuellen deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene gegeneinander an.

In ihren eigens für diesen Abend verfassten Texten nähern sich die acht Akteure dem Thema auf unterschiedlichste Weise. Die Art der Textbeiträge, mit dem sich die Geistlichen und die Dichter in die Herzen und Gehörgänge ihrer Zuschauer reimen und wortspielen, ist völlig offen. Von der Kurzgeschichte bis zur literarischen Comedy, von Lyrik bis Rap und Performance-Prosa, vom augenzwinkernden Gleichnis bis hin zur klassischen Predigt ist alles erlaubt, was dem Thema Schliff, Rasanz und Trefferquoten verspricht. Eine Publikumsjury bewertet die sechsminütigen Wortbeiträge mittels Stimmkarten und wählt den Champion des Abends.

Für die Theologen gehen an den Start:
Pastor Dr. Sönke Lorberg-Fehring (Bodelschwingh Gemeinde, Lübeck), Thomas Lenz (NDR, Predigtauftrag in Mecklenburg-Vorpommern), Pastor Dr. Nils Petersen (Arbeitsstelle Kirche und Stadt, Universität Hamburg) und Ricarda Sophie Heymann (Studentin der Theologie, Universität Hamburg).

Für die Live-Literaten und Poetry Slammer sind dabei: Anke Fuchs, Bleu Broode, David Friedrich und der 2013 Meister des deutschsprachigen Poetry Slam Jan Philipp Zymny.

Moderation: Pastor Dr. Bernd Schwarze und Slam- und Kulturorganisator Tilo Strauß.

€ 10,- /ermäßigt € 8,50 (für Schüler und Studenten), Vorverkauf: Pressezentrum, Konzertkasse im Hause Hugendubel, St. Petri Turmshop.

Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr.

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.