von und mit Andreas Schwarz

Tam Tams und Gongs sind faszinierende Instrumente mit tausenden Klang-schattierungen, die ihr Publikum über das Musikalische hinaus auf sehr direktem Wege emotional erreichen und für “Gänsehaut” sorgen. Im Mittsommernachts-Gongkonzert am 20. Juni 2014, um 22.30 Uhr, finden sich in St. Petri neben sechs großen original chinesischen Tam Tams und Wind Gongs einige weitere Instrumente zu einem Klangkonzert zusammen, das auch die besonderen akustischen Gegebenheiten und Möglichkeiten St. Petris einbezieht.

Gespielt mit einer Vielzahl an verschiedenen Schlägeln, die ein wahres Feuerwerk an Klängen, Wellen und Emotionen erzeugen, entsteht eine opulente, unbekannte und beeindruckende Klangwelt, die, entsprechend ausgeleuchtet, das Publikum auch optisch berührt und verzaubert, von flüsternd leise bis donnernd laut, rasselnd, zisselnd, plaudernd, singend, meditierend, beruhigend bis krachend...

Die Instrumente bieten in klanglicher Hinsicht, aber nicht zuletzt auch durch ihre Form eine nahe liegende Assoziation an etwas „Rundes“, Ganzheitliches, – was liegt da näher, als am längsten Tag des Jahres Erde, Sonne und Mond ihre Referenz zu erweisen. Die Gäste erleben in knapp 90 Minuten die
ganze Bandbreite von Klängen und Rhythmen, Schattierungen, Farben und Dynamik.

St. Petri • Freitag, 20. Juni 2014, 22:30 Uhr, Eintritt: 10 €; Schüler & Studenten frei

Mehr unter www.gongkonzerte.de

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.