Petrivision  über den Blick zurück

„Rewind“ heißt in der Techniksprache der Modus des Zurückspulens von Ton- und Filmdateien. Dieses „Rewind“ ist das Motto der dritten Petrivision der Reihe „Auswege“, zu dem die Kultur- und Wissenschaftskirche St. Petri zu Lübeck am Sonnabend, dem 7. Juni, um 23 Uhr, einlädt. Die Leitfrage des Abends ist, inwieweit der Blick zurück bei der Lösung gegenwärtiger Probleme helfen kann.

Über Rückbesinnungen und die Sehnsucht nach den vermeintlich guten Anfängen referieren der Stadtplaner Antonius Jeiler, der Schriftsteller Ulrich Renz und Pastor Dr. Bernd Schwarze. Es musizieren das Gesangsensemble Viva Voce sowie Rupert Stamm, Vibraphon, und Volker Linhardt, Orgel. Der Schauspieler Julius Robin Weigel liest lyrische Texte. Sigrid Dettlof vom Theater Combinale und Knut Winkmann vom Theater Lübeck führen Regie. Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind erbeten. Das St. Petri Café ist ab 22 Uhr geöffnet.

 

 

 
 

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.