Pfingstsamstag, 14. Mai 2016, 19 Uhr

Pfingsten ist das Fest des Heiligen Geistes. Nur haben die Kirchen den Geist nicht für sich allein. Philosophie, Natur- und Lebenswissenschaften, Kunst und Kultur beschäftigen sich mit der Phänomenologie des Geistes.

Was ist der Geist? Ein Phantom idealistischer Wunschvorstellungen? Eine transzendente Lokalisierung menschlicher Gemütsregungen? Ein Zufallsprodukt der Evolution? Das Alleinstellungsmerkmal des Menschlichen schlechthin? Herzliche Einladung zu einer „säkularen Pfingstmesse“, einem künstlerisch-wissenschaftlichen Experiment aus Geräuschen, Gedanken und Gesprächen. Veni creator spiritus! Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden.

Musikalisches Konzept: Prof. Franz Danksagmüller

REDEN ZUM NACHLESEN:
Prof. Dr. Stefan Krause, Fachhochschule Lübeck

Prof. Dr. Alexander Münchau, Universität zu Lübeck

Prof. Dr. Gaja von Sychowski, Musikhochschule Lübeck

 

Prof. Dr. Cornelius Borck, Zentrum für Kulturwissenschaftliche Forschung Lübeck

Moderation: Pastor Dr. Bernd Schwarze

Eine gemeinsame Veranstaltung der Universität zu Lübeck, der Fachhochschule Lübeck, der Musikhochschule Lübeck und des St. Petri Kuratoriums

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.