Petrivision über „Halt“

Wo finden Menschen Halt und Sicherheit im Leben? Worauf können wir uns verlassen? „Halt“ lautet der Überschrift des dritten Abends der Petrivisionen-Reihe „Suche“, zu der die Universitätskirche St. Petri am Sonnabend, dem 7. Mai, um 23 Uhr, einlädt. Juliana Wiechert, Studiengangskoordinatorin am Institut für Psychologie an der Uni Lübeck,

wird über die Bedeutung des Rückhalts und der persönlichen Reife in der Ausbildung von Medizinern und Psychologen sprechen. Der Sucht-Therapeut Dr. Clemens Veltrup erörtert die fragwürdigen Halt-Mechanismen durch Alkohol und Drogen. Rückhalt in der Religion ist Thema des Wortbeitrags von Pastor Dr. Bernd Schwarze. Es musizieren das Gesangsensemble Viva Voce, Christian Reisser, Klavier, Andreas Krohn, Gesang, sowie Simon Schumacher, Orgelimprovisationen. Szenische Lesungen mit den Schauspielern Will Workman und Stefanie Büttner ergänzen das Programm. Sigrid Dettlof vom Theater Combinale und Knut Winkmann vom Theater Lübeck führen Regie.
Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind willkommen. Das St. Petri Café ist ab 22 Uhr geöffnet.

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.