string(235) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/saat.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/saat.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Literatursommer 2013 "Estland - Lettland - Litauen"

Mari Saat (Estland) stellt ihre Novelle „Im Grunde“ am Montag, 29.07.2013, 20 Uhr, vor. Es ist die erste Novelle der Autorin, die in Deutschland erschienen ist. Mari Saat schreibt sparsam, knapp und phantasievoll. Einer jungen Frau zerbricht, angesichts des Untergangs der „Estonia“, der sie persönlich hart trifft, das gesamte bisherige Leben. Sie bemüht sich, wieder Ordnung herzustellen.

string(247) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/cetrauskas.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/cetrauskas.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Literatursommer 2013 "Estland - Lettland - Litauen"

Teodoras Četrauskas (Litauen) liest am Montag, 22.07.2013, 20 Uhr, u.a. aus seinem Erzählband »Irgendwas, irgendwie, irgendwo?«. Der Autor zeichnet in seinen »Ironischen Stadtgeschichten« ein Bild der litauischen Gesellschaft zur Sowjetzeit. Dabei beobachtet er in Eulenspiegelmanier seine Mitmenschen, Kollegen und sich selbst.

string(243) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/webweber.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/webweber.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Hans Scheib | Skulptur und Robert Weber | Malerei

Vom 21. Juli bis 24. August 2013 werden Skulpturen und Bilder von Hans Scheib und Robert Weber zu sehen sein. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 21. Juli, um 17 Uhr. Danach ist die Schau dienstags bis sonntags von 11 bis 16 Uhr für Besucher frei.

string(265) "{"image_intro":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Letzter Abend vor der Sommerpause

„Wahrheit“ ist das Thema des letzten Abends der Petrivisionen-Reihe „Zeichen“, zu dem die Lübecker Kultur- und Universitätskirche St. Petri am Sonnabend, dem 6. Juli, um 23 Uhr, einlädt. Ist Wahrheit erkennbar, vermittelbar, von Lüge und Fälschung eindeutig zu unterscheiden? Zu dieser Leitfrage hat das Petrivisions-Team einen vielstimmigen Abend ausgearbeitet.

string(245) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/lobgesang.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/lobgesang.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Samstag, 29. Juni 2013 | 20 Uhr

Der Universitätschor und das Orchester der Universtät zu Lübeck beenden dieses Studienjahr in einem gemeinsamen Konzert. Mit der Vertonung des 42. Psalms, dem siebensätzigen Werk „Wie der Hirsch schreit“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, wird eine Symbiose zwischen den zwei Ensembles geschaffen, die es zuletzt 2007 gegeben hat.

string(265) "{"image_intro":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Fünfter Abend aus der Reihe "Zeichen"

„Warnung“ ist das Motto des Petrivisions-Abends, zu dem die Lübecker Kulturkirche St. Petri am Sonnabend, dem 1. Juni, um 23 Uhr einlädt. Reden und Musik, Lesungen und Aktionen dieser vielstimmigen Nachtveranstaltung thematisieren die Warnung vor Gefahren in der Umwelt, in der Technologie und im gesellschaftlichen Leben.

string(249) "{"image_intro":"images\/stories\/soloverbokubenweb.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/soloverbokubenweb.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Fünfter Abend der Themenreihe "solo verbo"

REDE SOLO VERBO V hier

TEXTE SOLO VERBO V hier

Am Donnerstag, dem 30. Mai, um 19 Uhr, lädt der bewusst schlicht gestaltete Kirchenraum zu einem Hörerlebnis mit Textlesungen, Vokalmusik und einer zwanzigminütigen religiösen Rede ein:

string(243) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/oldigweb.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/oldigweb.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Samstag, 25. Mai 2013, ab 20 Uhr in der St. Petri-Kirche

Die Gitarre ist vom Landesmusikrat Schleswig-Holstein zum „Instrument des Jahres 2013“ gekürt worden. Dies ist der Anlass für die Musiker Elise Neumann, Mirco Oldigs, das Duo Asturiana und das Lübecker Gitarrentrio, die Bedeutung und die Vielseitigkeit der Konzertgitarre in der „Lübecker Nacht der Gitarren“ zu demonstrieren.

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.