string(265) "{"image_intro":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Zweiter Abend der neuen Reihe

„Wert“ ist der Titel der zweiten Petrivision in der Reihe „Zeichen“, zu der die Lübecker Kultur- und Universitätskirche St. Petri am Sonnabend, dem 2. März, um 23 Uhr, einlädt. In kurzen Reden,  Lesungen, Musik und Aktionen werden gesellschaftliche Werte und ihre Zeichen zum Thema gemacht.

string(257) "{"image_intro":"images\/stories\/2013\/kinderhospiztag.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/2013\/kinderhospiztag.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Ambulanter Kinderhospizdienst "Die Muschel eV" lädt ein

Es ist ein schwerer Schicksalsschlag, wenn eine Familie erfährt, dass eines ihrer Kinder so schwer erkrankt ist, dass es nicht mehr lange leben wird. Oft herrschen Ratlosigkeit und Schweigen. Gespräche, Information und Hilfe finden Betroffene und Angehörige beim Ambulanten Kinderhospizdienst. Nicht nur die kranken Kinder, auch deren Eltern und Geschwister erfahren Unterstützung, Trost und Rat.

string(265) "{"image_intro":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/zeichen\/reihezeichen2013.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Zum Auftakt ein Abend über den "Weg"

„Zeichen“ ist die Überschrift einer neuen sechsteiligen Reihe der Petrivisionen, die am Sonnabend, dem 2. Februar 2013, um 23 Uhr, in der Lübecker Kultur- und Universitätskirche St. Petri beginnt. „Zeichen“, sagt Pastor Dr. Bernd Schwarze, „sind Buchstaben und Zahlen, Signets und Piktogramme, Formeln, Gesten und Signale - alle Mittel, mit denen wir kommunizieren in Kultur, Wissenschaft und Religion“.

string(299) "{"image_intro":"images\/stories\/veranstaltungen12\/pressefotohimmelerdeweb.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/veranstaltungen12\/pressefotohimmelerdeweb.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Vokale Begegnung

Am 27. Dezember 2012, um 19 Uhr, treffen sich in St. Petri zu Lübeck "Himmel & Erde". Es ist die Begegnung zweier Frauenstimmen und einer Orgel: hell und dunkel, zart und kräftig - dabei sakrale und profane Geschichten erzählend.Die intensive Ausstrahlung der Musizierenden berührt in unerwartetem Ausmaß.

string(299) "{"image_intro":"images\/stories\/zeit\/petrivision-2012-02-04-040-tb-ba-web.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/zeit\/petrivision-2012-02-04-040-tb-ba-web.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Weihnachts-Petrivision „Zeit: Konstante“

Menschen pflegen Rituale, insbesondere in der Weihnachtszeit. Das Leben wird als flüchtig und wechselhaft erlebt. So entsteht der Wunsch, gewisse Dinge mögen „alle Jahre wieder“ gleich sein und bleiben. „Konstante“ ist der Titel der Weihnachts-Petrivision zum Ende der Reihe über die „Zeit“, die am Sonntag, dem 23. Dezember, um 23 Uhr, in der Lübecker Kultur- und Universitätskirche stattfindet.

string(257) "{"image_intro":"images\/stories\/veranstaltungen12\/76.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/veranstaltungen12\/76.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Festliche Eröffnung am 28. November um 18 Uhr

Auch in diesem Jahr öffnet der St. Petri Kunsthandwerkermarkt wieder seine Pforten. Gleich im Anschluss an die „Adventsleuchten“- Prozession von St. Marien über den Klingenberg zum Petrikirchhof, wo sich der Nikolaus zur Freude aller Kinder vom Kirchturm abseilt, findet die festliche Eröffnung statt.

string(291) "{"image_intro":"images\/stories\/veranstaltungen12\/stlorenzkantoreiweb.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/veranstaltungen12\/stlorenzkantoreiweb.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Eine der bedeutendsten Trauermusiken des 19. Jahrhunderts wird am Ewigkeitssonntag, 25. November um 17 Uhr, in der  Lübecker St. Petri-Kirche aufgeführt. Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Hans-Martin Petersen erklingt das Stabat Mater von Antonin Dvořák unter Mitwirkung der Travemünder St. Lorenz-Kantorei, der Martin-Kantorei Nortorf und Mitgliedern der Lübecker Philharmoniker.

string(249) "{"image_intro":"images\/stories\/soloverbokubenweb.jpg","float_intro":"","image_intro_alt":"","image_intro_caption":"","image_fulltext":"images\/stories\/soloverbokubenweb.jpg","float_fulltext":"","image_fulltext_alt":"","image_fulltext_caption":""}"
Religiöse Reden von Pastor Dr. Bernd Schwarze

REDE SOLO VERBO 3 hier

TEXTE SOLO VERBO 3 hier

Die Universitätskirche St. Petri lädt zum dritten Abend der neuen Veranstaltungsreihe „solo verbo“ ein.

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.