Petrivision über den Eros

„Eros“ ist das Thema des dritten Abends der „Geheimnis“-Reihe der Petrivisionen, zu dem die Kultur- und Universitätskirche St. Petri zu Lübeck am Sonnabend, dem 7. Mai, um 23 Uhr, einlädt. In einer frühlingshaften Rauminstallation sollen die Geheimnisse des erotischen Lebens inszeniert werden. Der Biologe Dr. Wolfram Eckloff, ehemaliger Leiter des Museums für Natur und Umwelt, erzählt von Lust und Liebe im Reich der Natur. Die Anmutungen der Gartenkultur sind Thema eines Beitrags der Innenarchitektin Anne Ehlers. Pastor Dr. Bernd Schwarze kommentiert den Aufstieg und Fall des Paradiesgartens. Der Oberstufenchor des Johanneums, unter der Leitung von Eva-Maria Salomon, singt Werke von Grieg, Bairstow und Dowland. Noelia Balaguer Sanchis, Cello, und Hermann Valdez, Klavier, spielen Satie und Schumann; die Musik wird in einer Tanzperformance von Hendrik Hebben und Jonathan Royse Windham interpretiert. Vincenz Türpe und Sigrid Dettlof lesen lyrische Texte.

EROS

7. Mai 2022     

Dr. Wolfram Eckloff, Biologe
 
 Anne Ehlers, Innenarchitektin
 

 

 Dr. Bernd Schwarze, Theologe 

 

    Handzettel des Abends

 Bilder des Abends (Fotos: Dr. Reinhard Eggers):

 

 

 

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.