Sebastian Fitzek präsentiert Kriminalroman von Bernd Schwarze

Ein Geistlicher auf Abwegen, ein Mord in der Sakristei, Schuld, Sühne und vielleicht ein himmlischer Plan: das sind die Motive des Kriminalromans „Mein Wille geschehe“ von Pastor Dr. Bernd Schwarze,

der Anfang Juli bei Droemer Knaur erscheint. Am Freitag, dem 2. Juli, um 19 Uhr und um 21.30 Uhr, stellt Schwarze sein Buch in St. Petri zu Lübeck in zwei Lesungen vor. Als Moderator der Veranstaltung wird Sebastian Fitzek, Deutschlands erfolgreichster Thriller-Autor, erwartet, der den Lübecker Theologen beim Entwurf der Kriminalgeschichte tatkräftig unterstützt hat. „Es geschah an einem schönen Sommerabend vor sieben Jahren in einem Lübecker Biergarten“, sagt Bernd Schwarze. „Sebastian und ich spielten mit einer Idee zu einem Mord in einer Kirche herum, und dann sagte er, dass ich den Roman schreiben solle.“ Bereits fünfmal war der Pastor Gastgeber und Moderator von Fitzeks Leseauftritten in der Petrikirche, dieses Mal tauschen sie die Rollen. Noch etwas ist ungewöhnlich an dieser Buchpräsentation: Chiara Perneker, Studentin der Kirchenmusik an der Musikhochschule Lübeck, wird die Lesung mit Orgelwerken und Improvisationen begleiten und kommentieren. Nach der Lesung sind neben „Mein Wille geschehe“ auch Fitzeks Romane an den Büchertischen der Buchhandlungen Hugendubel, Arno Adler und Belling zu erwerben. Beide Autoren sind bereit, ihre Werke zu signieren.

Wegen der pandemiebedingten Beschränkung der Besucherzahlung findet die Lesung zweimal am selben Abend statt. Karten zu 15 Euro (ermäßigt 10 Euro), sind ausschließlich online bei www.luebeck-ticket.de erhältlich. Es gelten weiterhin die AHA-Regeln. Es wird keinen Getränkeausschank geben; Mineralwasser zur Selbstversorgung darf mitgebracht werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Lübeck-Blick vom Petri Aussichtsturm:
Ein Muss in jedem Ausflugsprogramm.

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.